• Warenkorb
    • Gesamtbetrag: €0.00

    • Kein Produkt im Warenkorb

Tipps Abnehmen und Ernährung

tipps-abnehmen-und-ernahrungABNEHMEN: MUSKELMASSE ODER FETTPOLSTER ABBAUEN?

Der Mensch verbrennt sein Fett auch ohne Bewegung mit der Muskulatur, dem Gehirn und dem Wärmehaushalt. Hierbei ist der Faktor der Muskulatur von Mensch zu Mensch verschieden. Die einen haben viele und die anderen wenige Muskelmassen. So haben richtig dicke Menschen eher Fettmassen. Wenn sie dann weniger essen, nehmen sie aber meist weniger Proteine zu sich. Diese sind jedoch entscheidend, um die Muskelmassen zu halten. Ein Sportler, der zu wenige Proteine verzehrt, würde auch im Training Muskelmasse abbauen.

So sollte bei jeder Diät darauf geachtet werden, genügend Eiweiß zu verzehren. So wurden Eiweißdiäten entwickelt, bei denen teils nicht weniger gegessen wird. Jedoch wird ein hoher Eiweißanteil verzehrt. Es gibt viele Erfolgsstorys, wo solch eine Eiweißdiät ohne Hungergefühl zur schlanken Figur geführt hat. So kann die letzte Tagesmalzeit durch Eiweißbrot ersetzt werden. Da über Nacht die Fette und Kohlenhydrate fehlen, werden Fettpolster verbraucht wobei die Muskeln jedoch ernährt werden können.

WORAN KANN MAN ERKENNEN, OB EIER NOCH GUT SIND?

Vorabtipp: Immer einen Zettel mit dem Verfallsdatum zu den Eiern in den Kühlschrank legen. So ist man immer auf der sicheren Seite.

Wenn man das jedoch einmal vergessen hat, hilft folgender kleiner Trick:

Man nimmt sich einen Topf und befüllt ihn mit purem Leitungswasser. Nun legt man das zu prüfende rohee Ei vorsichtig hinein. Sinkt das Eizu Boden, ist es noch frisch. Sollte das Ei jedoch an der Oberfläche schwimmen, bedeutet das, dass das Ei schon älteren Datums ist. Es ist deshalb nicht unbedingt unbrauchbar. Beim Braten kann es durchaus noch Verwendung finden. Natürlich nur dann, wenn man nach dem Aufschlagen des Eies Geruch und Farbe kontrolliert und das Ei für gut befunden hat.

-Warum ist das so, dass das Ei an der Oberfläche schwimmt, wenn es nicht mehr frisch ist?

-Wie auch Mandarinen und Orangen „essen“ sich Eier mit der Zeit sozusagen selbst auf. Deshalb erhöht sich der Luftanteil im Ei mit steigendem Alter.

-Wie schütze ich mich vor Salmonellen bei dem Verzehr?

Salmonellen befinden sich ausschließlich auf der Schale des  Eies. Nie in dem Ei selbst. Zuerst also das Ei immer erst gründlich abwaschen und dann weiterverwenden. Dies ist notwendig, weil man sonst nicht gewährleisten kann, dass das Innere vom Ei beim Aufschlagen nicht mit der Schale in Berührung kommt.

Achtung: Rohe Eier nie direkt ins Essen aufschlagen, sondern immer in einen extra Behälter, so kann man Geruch und Farbe vorher überprüfen und evtl. schlechte Eier gelangen erst gar nicht ins Essen.

AB WANN WIRD VON EINER BINGE-EATING-STÖRUNG GEREDET?

Patienten, die an einer Binge-Eating-Störung leiden, sind meist stark übergewichtig. Starkes Übergewicht bedeutet jedoch nicht, dass man an einer Binge-Eating-Störung leidet. Bei diesem psychischen Problem essen die Patienten normalerweise nicht anders, als gesunde Menschen. Sie erleiden jedoch wenigstens zweimal die Woche beim Essen einen Kontrollverlust. Immerhin müssen auch diese Menschen essen und mit jeder Mahlzeit kann ein Schub einsetzen, mit dem in eins tausende Kalorien verzehrt werden. Auch wenn eigentlich nichts mehr geht, wird einfach weiter gegessen. Nach diesem Essschub setzt dann ein schlechtes Gewissen ein, das mit steigendem Übergewicht immer stärker wird und in Depressionen münden kann.

Der Patient erlebt während dem Schub eine enorme Erleichterung und ist frei von allen Problemen. Er kann sich sogar bewusst sein, dass er nicht weiter essen darf. Er kann jedoch nicht mehr aufhören, da ein Zwang stärker ist. Es handelt sich um eine psychische Erkrankung, die schnell behandelt werden sollte.

COLA MIT ZUCKER ODER COLA MIT ASPARTAM SCHÄDLICHER?

Auch für schlanke Menschen ist raffinierter Zucker ungesund, für übergewichtige Menschen ist er reines Gift. Dennoch greifen auch Menschen mit Gewichtsproblem häufig nicht zu Diätprodukten, da sie der Meinung sind, dass Süßstoffe wie Aspartam sehr schädlich wären. EU Behörden haben diesbezüglich alle Studien und wissenschaftlichen Werke zum Aspartam ausgewertet um zu dem Schluss zu kommen, dass Aspartam in üblichen Konsummengen nicht schädlich ist. Wäre demnach der raffinierte Zucker für einen schädlich, dann sollte doch zu Diätprodukten mit Aspartam gegriffen werden.

Wer jetzt keine fertige Cola kaufen muss sondern seinen Tee oder Kaffee süßen möchte, der kann auf Aspartam verzichten und Stevia verwenden, das endlich doch in der EU für Nahrungsmittel zugelassen wurde. Dieses soll sogar den Blutdruck senken und Karies zurück halten. Viele schwören darauf, dass Stevia sehr gesund wäre. Jedoch wird dieses vermutlich wie die angebliche Schädlichkeit von Aspartam überbewertet sein.

Mehr über den Vergleich Süßstoff und Zucker auf Presse-Germany.

Copyright © 2019 www.slim-med24.com Alle Rechte vorbehalten