• Warenkorb
    • Gesamtbetrag: €0.00

    • Kein Produkt im Warenkorb

Diät & Schlank Rezepte

Schlemmen mit gutem Gewissen
Diäten gibt es unglaublich viele und jede verfügt über ihre eigenen Schlank Rezepte. Wir haben einige der besten für Sie zusammengestellt und wünschen schon jetzt viel Spaß beim Nachkochen und Genießen.


Asianudeln – Leckere Schlank Rezepte aus Fernost


Die asiatische Küche ist generell fettarm, gesund und leicht bekömmlich. Dies liegt an der Verwendung von viel frischem Gemüse, das schonend gegart wird, wodurch die Vitamine besser erhalten bleiben. Es verwundert daher nicht wirklich, dass der ferne Osten eine ganze Reihe wahrer Schlank Rezepte parat hält. Auch unser Rezept für Asianudeln mit Kokos-Gemüse-Soße hat nur wenig fett, dafür aber viel Geschmack. Es ist zudem eines der Schlank Rezepte, das sich auch hervorragend für Vegetarier eignet.


Zutaten für 2 Personen
2 EL Kokosraspeln
100 g Zuckerschoten
150 ml Gemüsebrühe
1 kleine Zwiebel
1 kleines Stück Ingwer, walnussgroß
3 mittelgroße Möhren
1 EL Butter
200 ml ungesüßte Kokosmilch
1 EL gelbe Currypaste
1 Msp. Cayennepfeffer, Meersalz
1 TL Ahornsirup oder Honig
120 g feine Reisnudeln

Zubereitungszeit ca. 20 Minuten

Und so einfach geht's:
1. Rösten Sie zunächst die Kokosraspeln kurz in einer Pfanne ohne Fett an.
2. Anschließend werden die gewaschenen Zuckerschoten 4-5 Minuten in Gemüsebrühe bissfest gegart. Vorsicht: nicht verkochen lassen.
3. Waschen Sie die Möhren und scheiden Sie diese in mundgerechte Würfel.
4. Braten Sie die gegarten Zuckerschoten zusammen mit den Zwiebeln, dem Ingwer und den Möhren in einer Pfanne mit der Butter an.
5. Geben Sie Kokosmilch hinzu und schmecken das Gericht mit den Gewürzen und etwas Ahornsirup ab. Danach noch etwa 2 Minuten köcheln lassen.
6. Kochen Sie die Reisnudeln nach Packungsanleitung in ausreichend Salzwasser. Nach dem Abgießen vermischen Sie die Nudeln einfach mit dem zubereiteten Gemüse und geben alles zusammen auf einen Teller.
7. Zum Abschluss werden die Asianudeln noch mit den gerösteten Kokosraspeln bestreut. Das sieht nicht nur gut aus, sondern schmeckt besonders lecker und raffiniert.

Die Asianudeln sind nur eines vieler Schlank Rezepte, bei denen Sie sich wirklich satt essen können, ohne es hinterher zu bereuen. Lassen Sie es sich schmecken.


Spaghetti Primavera – Das Schlankheitsrezept für jeden Anlass


Spaghetti sind ein wahrer Klassiker in jeder Küche und bei Jung und Alt sehr beliebt. Die bekannte Zubereitung mit Fleisch und Butter ist natürlich weniger als Schlankheitsrezept geeignet. Wir zeigen Ihnen aber, wie Sie aus dem Nudelgericht im Handumdrehen ein echtes Schlankheitsrezept machen können.

Zutaten für 2 Personen
160 g Spaghetti ohne Ei
Meersalz, 100 g Erbsen (TK)
1 TL Gemüsebrühe (instant)
1 kleines Bund Rucola, 1 rote Paprikaschote
1-2 Knoblauchzehen, 1 TL Öl
2 EL Sojacreme, 1 TL Oregano, Pfeffer
2 EL geriebener Greyerzer Käse

Zubereitungszeit ca. 25 Minuten

So wird das Schlankheitsrezept zubereitet:
1. Geben Sie die Erbsen in einen Topf und bedecken Sie mit Wasser. Würzen Sie nach Belieben entweder mit Salz oder mit Gemüsebrühe. Lassen Sie die Erbsen etwa 10 bis 12 Minuten bei schwacher Hitze köcheln.
2. Kochen Sie die Spaghetti nach Packungsanleitung in Salzwasser bissfest. Nach dem Abgießen gut abtropfen lassen.
3. Entfernen Sie die harten Stiele beim Rucola, waschen und trocknen Sie ihn anschließend.
4. Waschen Sie die Paprika und schneiden Sie diese in kleine Würfel.
5. Schälen Sie den Knoblauch und schneiden ihn in Scheiben.
TIPP: Knoblauch ist gesund und kurbelt den Stoffwechsel an. Daher ist er sehr gut für jedes Schlankheitsrezept geeignet.
6. Braten Sie den Knoblauch in etwas Öl an und geben die Paprikawürfel hinzu. Das Ganze dann etwa 2 bis 3 Minuten unter ständigem Rühren schmoren lassen.
7. Nehmen Sie die Erbsen aus dem Wasser und geben Sie zusammen mit den Spaghetti in die Pfanne.
8. Geben Sie die Sojacreme und den Rucola hinzu und rühren alles gut durch. Schmecken Sie mit Salz, Pfeffer und Oregano ab.
9. Richten Sie die Spaghetti auf einem Teller an und bestreuen sie mit etwas Käse.

Ein wirklich einfaches und leckeres Schlankheitsrezept.

Sesamhähnchen mit karamellisierten Karotten – Ein ganz besonderes Diät Rezept

Ein Diät Rezept muss nicht langweilig sein und gerade das Sesamhähnchen sorgt für eine leckere, kalorienarme Abwechslung.

Zutaten für 2 Personen
250 g Joghurt
2 EL Sojasauce
1 TL Curry
2 Hähnchenbrustfilets à 150 g
25 g Kokoschips
25 g Parmesan
25 g Sesamsaat
250 g junge Karotten mit Grün
2 EL Rapsöl
1 EL Weißweinessig
50 ml Gemüsebrühe
1 EL gehackte Petersilie
1 EL Honig

Das Diät Rezept im Einzelnen:

Vorbereitung:
1. Waschen Sie das Hähnchen ab und schneiden es in Streifen.
2. Vermischen Sie die Sojasoße, das Joghurt und das Currypulver zu einer Marinade, in die sie anschließend die Hähnchenbruststreifen einlegen.


TIPP: Marinieren Sie das Fleisch ein paar Stunden vor der Zubereitung und lassen Sie es im Kühlschrank durchziehen.


Zubereitung:
3. Heizen Sie Ihren Backofen auf 200 Grad vor und belegen Sie das Blech mit Backpapier.
4. Zerbröseln Sie die Kokoschips und mischen diese mit den Sesamsamen und geriebenem Parmesan in einer Schüssel.
5. Nehmen Sie die Hähnchenstreifen aus der Marinade und wälzen diese gut in der Sesammischung.
6. Backen Sie die panierten Hähnchenstreifen anschließend etwa 20 bis 25 Minuten im Ofen bis sie schön knusprig sind.
7. Waschen und schälen Sie die Karotten. Anschließend vierteln Sie diese und schneiden sie in etwa 5 cm lange Stifte.
8. Geben Sie je einen halben Esslöffel Essig und Öl zusammen mit der Brühe in einen Topf und dünsten Sie die Karottenstifte etwa 10 Minuten darin.
9. Öffnen Sie dann den Deckel und lassen unter ständigem Rühren die restliche Flüssigkeit verkochen.
10. Geben Sie nochmals je einen halben Esslöffel Essig und Öl, sowie den Honig hinzu. Wenden Sie die Karottenstifte so lange, bis Sie von allen Seiten einen schönen Glanz aufweisen.
Nur noch anrichten und fertig ist das raffinierte Diät Rezept.

Tomaten-Tagliatelle mit Pecorino – Leckere Diät Rezepte sind kein Hexenwerk


Bei uns finden Sie einige leckere Diät Rezepte, aber die Tomaten-Tagliatelle sollten Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen. Das Gericht ist fettarm, schnell zubereitet und schmeckt traumhaft lecker. Probieren Sie es aus.

Das brauchen Sie:
Zutaten für 1 Person
25 g Hartweizen- oder
35 g Vollkorn-Tagliatelle
Salz, Pfeffer
1 Knoblauchzehe
150 g Kirschtomaten
2 Frühlingszwiebeln
1 EL Olivenöl
30 g schwarze Oliven
30 g geriebener Pecorino
2 Stiele Petersilie

So einfach ist es zu kochen:
1. Garen Sie die Nudeln, wie auf der Packung beschrieben, mit ausreichend gesalzenem Wasser.
2. Schälen und hacken Sie den Knoblauch.
TIPP: Entfernen Sie den kleinen Kern der Knoblauchzehe. Dieser schmeckt bitter und ist meist für die Unverträglichkeit von Knoblauch verantwortlich.
3. Waschen Sie die Tomaten und halbieren diese.
4. Waschen und putzen Sie die Frühlingszwiebeln und schneiden sie in feine Stücke.
5. Erhitzen Sie nun das Öl in einer Pfanne und braten Sie den Knoblauch kurz darin an.
6. Anschließend geben Sie die Tomaten und Oliven dazu und lassen alles 2 bis 3 Minuten lang dünsten.
7. Geben Sie Die Nudeln und Frühlingszwiebeln in die Pfanne und lassen diese noch etwa 1 Minute lang mitdünsten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken – fertig.
8. Richten Sie die Nudeln auf einen Teller an und bestreuen sie mit Pecorino und der Petersilie.

Das Gericht lässt sich natürlich auch sehr vielfältig variieren. Nutzen Sie statt dem Pecorino beispielsweise Feta oder auch ganz klassisch Parmesan. Wenn Sie keine Oliven mögen, können diese einfach weggelassen werden oder für einen pikanten Gaumenschmaus durch scharfe Peperoni oder Chilis ersetzt werden. Lassen Sie ganz eigene, leckere Diät Rezepte entstehen und genießen Sie Ihre kalorienarmen Kreationen mit gutem Gewissen.

Pfannen-Gemüse mit Mozzarella – Kohlenhydrate verboten


Die Atkins Diät Rezepte versuchen mit möglichst wenig Kohlenhydraten auszukommen, schließlich steht Atkins für die trendige Low-Carb-Diät schlechthin. Wer aber nun glaubt, er müsste mit den Kohlenhydraten auch auf den Geschmack verzichten, der irrt. Wir haben hier ein ausgesprochen leckere Low-Carb-Rezept für Sie.

 

Zutaten für 1 Person
150 g Aubergine
1 kleine gelbe Paprikaschote
1 mittelgroße Tomate
1 kleine Zwiebel
1 kleine Knoblauchzehe
1 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer
1 Zweig Thymian
80 g Mozzarella
Paprikapulver zum Bestäuben

Zubereitung:
1. Waschen und putzen Sie die Aubergine. Anschließend schneiden Sie diese in feine Scheiben und bestreuen sie mit Salz. Lassen Sie die Scheiben dann für 10 Minuten ruhen.
2. Halbieren Sie die Paprikaschote und schneiden sie in etwa 1 cm dicke Streifen.
3. Halbieren Sie auch die Tomate und scheiden sie in Scheiben. Die Zwiebel und der Knoblauch werden geschält und zu feinen Würfeln zerhackt.
4. Erhitzen Sie Öl in einer Pfanne.
5. Tupfen Sie die Auberginenscheiben gut trocken und geben sie zusammen mit der Zwiebel und der Paprika in die Pfanne. Dünsten Sie das Gemüse für etwa 3 Minuten.
6. Fügen Sie nun auch den Knoblauch hinzu, dünsten ihn kurz mit und würzen Sie mit Salz, Pfeffer und Thymian.
7. Gießen Sie 4 bis 5 Esslöffel Wasser hinzu und schmoren Sie das Gemüse für 5 Minuten.
8. Den Mozzarella schneiden Sie in der Zwischenzeit in Scheiben und mischen ihn mit den Tomaten.
9. Bedecken Sie das Gemüse mit der Tomaten-Mozzarella Mischung und lassen mit dem geschlossenen Deckel für weitere 5 Minuten den Käse schmelzen.
10. Auf einem Teller anrichten und mit Paprikapulver bestreuen. Guten Appetit.

Wie man sieht, können auch die Atkins Diät Rezepte sehr ausgewogen, vielfältig und gesund sein.

Lachssteak mit Gemüsegratin – Eiweiß Diät Rezepte mit Stil


Eiweiß Diät Rezepte sind besonders wichtig beim Abnehmen. Proteine helfen nämlich nicht nur beim Abnehmen selbst, sondern sorgen dafür, dass es dem Körper auch wirklich ans Fett geht und nicht an die Muskeln. Fischgerichte eignen sich daher besonders für Eiweiß Diät Rezepte. Wir haben auch gleich ein leckeres für Sie parat.

Zutaten
2 Zwiebeln
1 Stange Lauch
1 kleine Aubergine
1 kleine Zucchini
1 Fenchelknolle
4 kleine Tomaten
200 g Champignons
Frischer Rosmarin und Thymian
(nach Geschmack)
250 ml Soja Cuisine
4 Eier
2 Knoblauchzehen
1 TL Kräutersalz
Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
40 g Parmesan
4 Scheiben Lachssteak à 180 g
1 Zitrone
2 EL Olivenöl
1 TL rosa zerstoßener Pfeffer

Zubereitung:
1. Schälen Sie die Zwiebel und schneiden sie in Ringe.
2. Waschen und putzen sie die Aubergine, die Zucchini, den Fenchel, die Champignons und die Tomaten. Schneiden Sie alles in dünne Scheiben.
3. Heizen Sie den Backofen vor und streichen Sie eine Auflaufform mit etwas Öl ein.
4. Legen Sie nun das Gemüse in die Auflaufform. Streuen Sie anschließend die Kräuter darüber.
5. Verrühren Sie die Eier mit der Soja Cuisine und etwas Salz und Pfeffer. Pressen Sie noch eine Zehe geschälten Knoblauch hinein und gießen Sie das Gemisch über das Gemüse. Das Ganze garen Sie dann für 20 Minuten bei 225 Grad Celsius im Ofen.
6. Reiben Sie den Parmesan und streuen ihn über das Gemüse aus dem Ofen. Überbacken Sie den Auflauf für weitere 10 Minuten mit dem Käse, bis er goldgelb geworden ist.
7. Beträufeln Sie die Lachssteaks mit dem Saft einer halben Zitrone, die andere Hälfte schneiden Sie in Scheiben.
8. Braten Sie den Lachs 2-3 Minuten pro Seite in Öl.
9. Garnieren Sie die Lachssteaks mit den Zitronenscheiben und streuen noch ein wenig rosa Pfeffer darüber.
10. Servieren Sie den Lachs zusammen mit dem Gemüsegratin.

Deftiger Bohnen-Eintopf – Den Speck, lass' weg


Wer an die Kohlsuppen-Diät denkt, hat sicher schon einen Graus, was Suppen Diät Rezepte angeht. Aber keine Sorge, nicht alle Suppen Diät Rezepte müssen so eintönig sein. Wie wäre es denn mal mit einem deftigen Bohnen-Eintopf?

 

Zutaten
300 g grüne Bohnen
300 g Tomaten
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1/2 Bund Petersilie
1/2 TL Meersalz
1 Msp. schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1 Msp. Paprikapulver, rosenscharf
1 TL Kräuter der Provence
250 g Kräuter-Tofu
2 EL Soja Cuisine

Zubereitungszeit ca. 25 Minuten

Zubereitung:
1. Befreien Sie die Bohnen von ihren Fäden, waschen sie und schneiden ca. 3 cm lange Stücke daraus. Garen Sie diese im Anschluss etwa 8 Minuten in leicht gesalzenem Wasser. Wenn Sie bissfest sind, gießen Sie die Bohnen ab und lassen sie abtropfen.
2. Waschen Sie die Tomaten und entfernen Sie die Stielansätze. Schälen Sie die Zwiebel und den Knoblauch und vierteln Sie beides. Anschließend vermengen Sie alles in einem Topf und pürieren es. Geben Sie die Petersilie hinzu.
3. Bringen Sie das Gemüsepüree zum Kochen und würzen Sie es mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und den Kräutern.
4. Lassen Sie alles ungefähr 5 Minuten lang köcheln.
5. Schneiden Sie den Tofu in Stücke und geben ihn zusammen mit den Bohnen in den Gemüsetopf.
6. Rühren Sie die Soja Cuisine hinein und schmecken Sie den Eintopf mit Salz und Pfeffer ab.

Der Bohneneintopf ist sehr einfach und schnell zu kochen. Wie viele Suppen Diät Rezepte ist er sehr fett- und kalorienarm, hat aber dennoch einen vollmundigen Geschmack und sättigt hervorragend. Für alle, die es gerne ein bisschen schärfer mögen, hier noch ein Tipp: einfach ein paar Chilis in den Eintopf schnippeln. Die Schärfe erhöht die Durchblutung und regt den Stoffwechsel an, was das Abnehmen zusätzlich noch begünstigen kann.

Gemuesepfanne mit Putenbrust – schmeckt warm und kalt


Basische Diät Rezepte gibt es in allerlei Variationen. Mit der Gemüsepfanne haben wir allerdings ein ganz besonderes ausgewählt – sie schmeckt nämlich warm und kalt gleichermaßen gut. So können Sie die Gemüsepfanne abends frisch und warm genießen und die Reste für den nächsten Tag bedenkenlos im Kühlschrank aufbewahren.

Benötigte Zutaten:
1 Stange Lauch
1 Möhre
Je 1 kleine gelbe und
rote Paprikaschote
1 kleiner Zucchino
2 EL Rapsöl
1 TL getrockneter Thymian
2 EL Weißweinessig
Salz
Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
100 g geräucherte Putenbrust

Zubereitungszeit ca. 15 bis 20 Minuten

Zubereitung:
1. Waschen und putzen Sie das Gemüse.
2. Schneiden Sie den Lauch in Ringe, die Paprika in Stücke und die Zucchini und Möhre in Scheiben.
3. Erhitzen Sie etwas Öl in einer Pfanne und dünsten den Thymian kurz darin an.
4. Geben Sie nun das Gemüse zusammen mit zwei Esslöffeln Wasser in die Pfanne und lassen alles für etwa 5 Minuten dünsten.
5. Löschen Sie das Gemüse mit Essig ab und nehmen es vom Herd. Lassen Sie es ein bisschen abkühlen.
6. Schneiden Sie in der Zwischenzeit die Putenbrust in Streifen und mischen diese unter das Gemüse.
7. Jetzt noch mal mit Salz und Pfeffer abschmecken – fertig.

Die Gemüsepfanne ist ein wunderbares und sehr einfaches Beispiel für Basische Diät Rezepte. Falls Sie zum ersten Mal von einer basischen Diät lesen, hier noch eine kurze Erklärung. Wenn der Körper durch falsche Ernährung ständig übersäuert ist, hat das Folgen für die Gesundheit. Mit einer basischen Ernährung soll der PH-Wert, das heißt, der Säuren-Basen-Haushalt, im Gleichgewicht gehalten werden. Klingt komplizierter, als es ist, weil Sie die theoretische Arbeit nicht mehr leisten müssen. Mittlerweile gibt es ausreichend Basische Diät Rezepte, die Sie ohne großen Aufwand zu Hause nachkochen können.

Gemüse-Puten-Curry – Trennkost Diät Rezepte, die schmecken


Trennkost Diät Rezepte grenzen Kohlenhydrate und Eiweiße streng voneinander ab. Wie eine Mahlzeit ohne Kohlenhydrate aussehen kann, wollen wir Ihnen mit dem köstlichen Gemüse-Puten-Curry zeigen. Dies ist nur ein Beispiel vielfältiger Trennkost Diät Rezepte.

 

Zutaten
100 g grüne TK-Bohnen
Je 1 rote & grüne Paprikaschote
½ Zucchini
1 Möhre
1 Lauchzwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Chilischote
30 g frischer Ingwer
1 Bund frischer Koriander
250 g Putenbrustfilet
2 EL Erdnussöl
1 TL Currypulver scharf
200 ml Kokosmilch
Salz & Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung:
1. Kochen Sie die Bohnen in einem Topf mit Salzwasser 5-8 Minuten lang, bis sie bissfest sind.
2. Waschen Sie die Paprikaschoten und die Zucchini und schneiden Sie beides in kleine Würfel.
3. Die Lauchzwiebel und die Möhre schneiden Sie nach dem Waschen in Scheiben.
4. Zerhacken Sie den geschälten Knoblauch, die Chili und den Koriander.
5. Schälen Sie den Ingwer und raspeln Sie ihn mit einer feinen Küchenreibe. So gelangen die störenden Fäden nicht in das Gericht.
6. Schneiden Sie das Putenbrustfilet in etwa 2 cm dicke Medaillons.
7. Braten Sie nun Ingwer, Lauch, Knoblauch und Chili in einer Pfanne oder in einem Wok mit 1 Teelöffel Öl an. Geben Sie einen halben Teelöffel Curry hinzu, schwenken alles gründlich durch und füllen die Gewürzmischung in eine Schüssel.
8. Braten Sie die Paprika, die Möhre und die Zucchini an, würzen sie mit Salz und Pfeffer und stellen diese Gemüsemischung auch zur Seite.
9. Zu guter Letzt braten Sie die Putenmedaillons von beiden Seiten scharf an.
10. Geben Sie jetzt die Gemüse- und Gewürzmischung bei. Fügen Sie zusätzlich die Kokosmilch, den Koriander, die Bohnen und noch einen halben Teelöffel Curry hinzu und lassen alles 5 bis 7 Minuten köcheln
11. Schmecken Sie bei Bedarf noch mit Salz und Pfeffer ab.

Heilbuttspiesse a la South Beach


South Beach Diät Rezepte gibt es zwar schon ein wenig länger, dennoch sind sie nicht so verbreitet, wie manch andere Diät. Dabei sind die Heilbuttspiesse auf Avocadobett wirklich sehr lecker.

Zutaten für 2 Personen:
175 g Mango (geschält gewogen)
½ rote Paprikaschote
1 Limette
½ TL geriebenen Ingwer
1 EL süß-scharfe Chilisauce
1 TL scharfe Chilisauce
3 TL geröstetes Sesamöl
1 TL rosa Pfefferbeeren
250 g Heilbuttfilet
1 TL Zitronensaft
1 EL Mehl
1 Scheibe frische Ananas
(oder ungezuckerte aus der Dose)
½ gelbe Paprikaschote
1 EL Erdnussöl
175 g Avocado (reines Fruchtfleisch)
1 Zweig frischer Koriander zum Garnieren
Salz, 2 Schaschlikspieße

Zubereitung:
1. Befeuchten Sie die Schaschlikspieße in einem großen Glas Wasser.
2. Schälen Sie die Mango, entfernen Sie den Kern und schneiden das Fruchtfleisch in Stifte.
3. Schneiden Sie die rote Paprika in Streifen und mischen sie unter die Mangostifte.
4. Geben Sie Limettensaft, sowie geriebenen Ingwer und die Chilisauce hinzu. Salzen Sie das Ganze und rühren noch 2 Teelöffel Sesamöl und die Pfefferbeeren unter. Danach alles gut durchziehen lassen.
5. Schneiden Sie den Fisch in Würfel und beträufeln ihn mit Zitrone. Salzen Sie ihn ein wenig und bestäuben ihn dann ganz dünn mit Mehl.
6. Schneiden Sie die Ananas und die gelbe Paprika in der gleichen Größe, wie die Fischwürfel und stecken alles abwechselnd auf die Schaschlikspiesse.
7. Braten Sie die Spieße etwa 3 Minuten rundherum scharf an und lassen sie noch 1 bis 2 Minuten bei schwacher Hitze nachgaren.
8. Schälen Sie die Avocado, entfernen Sie den Kern und schneiden sie quer in Scheiben.
9. Richten Sie die Avocadoscheiben auf dem Teller an. Salzen Sie diese leicht und beträufeln sie mit Zitrone und Sesamöl. Geben Sie darauf etwas von dem Paprika-Mango-Salat.
10. Auf dieses Gemüsebett legen Sie die Heilbuttspieße und garnieren sie mit frischem Koriander.

Die Heilbuttspiesse sind eines der aufwändigeren South Beach Diät Rezepte, wobei sich die Arbeit aber lohnt - garantiert.

Teigrollen – Ein Klassiker für leichte Diät Rezepte


Gratinierte Teigrollen mit Spinat-Rucola-Füllung sind ein schmackhaftes Paradebeispiel für leichte Diät Rezepte. Und das Gute daran – sie schmecken nicht nur bei einer Diät.

Zutaten:
250 g TK-Blattspinat
120 ml Vollmilch (3,5 % Fett)
2 Eier, 25 g Weizenmehl
25 g fein gemahlene Mandeln
1 TL Rapsöl
1 Zwiebel, 1 TL Olivenöl
1 kleine Dose geschälte Tomaten, 400g
1 EL Tomatenmark
150 g Ricotta, 20 g geriebener Parmesan
½ TL getrockneter Oregano
½ TL getrocknetes Basilikum
2 TL Butter Nach Geschmack Salz und Pfeffer

Zubereitung:
1. Lassen Sie den Spinat in einem Sieb auftauen.
2. Verrühren Sie Milch, Eier, Mehl und gemahlene Mandeln zu einem Teig. Geben Sie noch etwas Rapsöl und eine Prise Salz dazu und lassen ihn 10-15 Minuten ruhen.
3. Dünsten Sie die fein gewürfelte Zwiebel in etwas Olivenöl an und geben Sie die Tomaten und das Tomatenmark hinzu.
4. Würzen Sie mit Basilikum, Oregano, Pfeffer und Salz und lassen alles ca. 10 Minuten mit offenem Deckel einkochen.
5. Vermischen Sie den möglichst trockenen Spinat mit dem Ricotta und würzen mit Salz und Pfeffer.
6. Schmelzen Sie einen halben Teelöffel Butter in einer Pfanne und geben Sie 2 Esslöffel Teig hinein. Braten Sie die Unterseite aus, bis sie goldgelb ist und geben dann 2 Esslöffel Spinatmischung auf die rohe Oberseite.
7. Rollen Sie den Pfannkuchen zusammen, nehmen Sie ihn aus der Pfanne und schneiden ihn in drei gleich große Stücke. Wiederholen Sie den Vorgang, bis die Zutaten verbraucht sind.
8. Fetten Sie nun eine Auflaufform leicht ein und gießen Sie die Tomatensoße hinein, die Teigtaschen verteilen Sie einfach darauf. Bestreuen Sie diese dann mit Parmesan und schieben die Form in den vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Celsius für etwa 7-10 Minuten.

Auch als typischer Vertreter für leichte Diät Rezepte sind die Teigrollen so lecker, dass man sie eigentlich immer essen kann.

Copyright © 2019 www.slim-med24.com Alle Rechte vorbehalten