• Warenkorb
    • Gesamtbetrag: €0.00

    • Kein Produkt im Warenkorb

Abnehmen mit Sport

Eines der effektivsten Mittel um Gewicht zu verlieren ist das Abnehmen mit Sport.

Da wir eine negative Kalorienbilanz brauchen, um den Prozess der Fettreduzierung einzuleiten, kann man mit Sport wunderbar nachhelfen. Es gibt keine bessere Alternative für die Kalorienverbrennung als Abnehmen mit Sport. Ein regelmäßiges Fitness-Workout verbrennt unerwünschte Kalorien, stärkt das Imunsystem und macht wahnsinnigen Spaß. Gibt es was Besseres als mit seinen Bekannten, Freunden oder Partner in regelmäßigen Abständen zu trainieren und zu schwitzen? Anschließend fühlen wir uns wie neu geboren. Obendrein haben wir unserem Körper auch noch ein riesen Gefallen getan. Denn Sport ist gesund, wenn man ihn richtig betreibt!

Welche Sportarten sind gut zum Abnehmen?
Doch welche Fitnessaktivitäten sind für eine Diät zu empfehlen und welche Art von Sport ist am effektivsten? Die Antwort ist relativ einfach. Prinzipiel ist erstmal egal was man macht, hauptsache man ist regelmäßig aktiv. Sport sollte Spaß und Freude machen und nicht zur Qual werden. Aber natürlich gibt es Sportarten und Unternehmungen, die mehr Kalorien verbrennen als Andere. Nordic Walking, Schwimmen, Radfahren und Joggen sind einige der besten sporlichen Aktivitäten zum Abnehmen und Definieren. 30 Minuten Joggen verbrennt ca. 300 Kalorien und beim Schwimmen wären wir schon bei ca. 400 verbrannten Kalorien.

FDH macht das Sinn?

FDH oder auch “Friss die Hälfte” ist eine Art von Diät, die in kürzester Zeit erfolgreich sein kann.

Doch wie nachhaltig ist das Abnehmen durch FDH wirklich?

Den Tagesbedarf an Kalorien zu halbieren, ist bestimmt nicht die schlechteste Lösung. Doch ist es wirklich so einfach? Fakt ist, dass man bei dem Vorgang des Abnehmens seine Kalorienbilanz niedriger halten sollte. Warum das so ist, werde ich Ihnen erklären: Damit der Prozess des Abnehmens in Ihrem Körper eingeleitet werden kann, müssen Sie am Tag weniger Kalorien zu sich nehmen, als Sie verbrauchen. Nur so kann der Organismus an die Reserven gehen, die es ja gilt, abzubauen.

Mit diesem Wissen im Hinterkopf, beleuchten wie abermals die FDH-Diät. Es kommt also nicht darauf an, wie viel man isst, sonder was! Man kann mit seiner FDH-Diät immer noch über seiner persönlichen Kalorienbilanz liegen und trotzdem nicht abnehmen. Anders herum kann es tatsächlich sein, dass man ohne FDH, jedoch mit gesunder und fitnessorientierter Ernährung weit mehr essen kann.

Halten wir also fest, es kommt nicht unbedingt auf die Menge an, die gegessen wird, sondern auf die Qualität und die Art der Ernährung.

Was sollte man in der Diät essen?

Wenn man am Morgen beginnt, in den Tag zu starten und nicht Hunger leiden will, ist ein ordentliches Frühstück sehr wichtig. Hier heißt es, auf Vollkornprodukte zurückzugreifen. Müsli mit Saft und Früchten sind eine weitere leckere Alternative. So kann man gesättigt und gut genährt in den Tag starten. Mittags leicht verdauliche Kost und am Abend sollte man auf Kohlenhydrate weitestgehend verzichten. Hier eignen sich eiweißhaltige Lebensmittel wie Pute, Thunfisch, aber auch Gemüse.

Bei der ganzen Planung der Mahlzeiten sollte man immer die Kalorienbilanz im Hinterkopf behalten.

Welche Fatburner machen Sinn?

Fatburner und Diätprodukte gibt es wie Sand am Mehr.

Doch welche Nahrungsergänzungen machen wirklich Sinn und bei welchen schmeißt man sein Geld zum sprichwörtlichen Fenster hinaus?

Kreislauf ankurbeln

Namen wie Lipo, Stacker oder Burner sollen dem Kunden die Abnehmprodukte schmackhaft machen. Doch das wahre Gesicht zeigen die Abnehmpillen bei ihren Inhaltsstoffen. Es gibt eine Reihe von Stoffen, die wirklich beim Abnehmen helfen können. Darunter zählen Koffein, Guarana oder auch Taurin. Diese Aufputschmittel können dahingehend unterstützen, indem sie den Kreislauf ankurbeln und damit die Fettverbrennung ankurbeln.

Entschlacken
Eine andere Möglichkeit ist, auf entschlackende Produkte zurüch zugreifen. An erster Stelle sei hier Grün Tee Extrakt genannt. Fatburner mit diesem Inhaltsstoff können ebenfalls zum Verbrennen von Fett nützlich sein.

Das Sport eine große Unterstützung bei einer Diät ist, steht wohl außer Frage. Da beim Abnehmen am Tag mehr Kalorien verbrannt werden müssen, als man mit der Nahrung aufnimmt, sind sportliche Aktivitäten ein Muss. Doch man muss es als Einsteiger ruhig und vor allem richtig angehen. Übertreibungen an dieser Stelle können Suboptimal sein. Bei einem Übertraining kann man schnell die Lust verlieren oder sich Verletzungen zuführen. Wichtig ist, dass man eine Sportart auswählt, die die Fettverbrennung unterstützt und ankurbelt. Beispiele wären hier Joggen, Radfahren oder auch Schwimmen. Nordic Walking ist ebenfalls interessant und der absolute Trend. Damit man es nicht übertreibt, sollte man seine Herzfrequenz im Auge behalten. Diese sollte ich in etwa zwischen 120 und 140 bewegen. Dies ist eine optimale Zone für die Fettverbrennung und daher für unsere Diät und das Abnehmen wichtig. Prüfen kann man seine Herzfrequenz mit einer Pulsuhr. Diese Pulsuhren zum Messen des perfekten Fensters für den Pulsbereich zum Abnehmen bekommt man bereits sehr günstig in hochwertigen Fitness Shops.

Sein Fitness Workout sollte man ca. 30 – 60 Minuten lang absolvieren. Drei bis viermal die Woche sind anzuraten. Achten sollte man weiterhin bei seinem persönlichen Sport Workout zum Abnehmen auf die richtige Schuhwahl. Wenn man dann perfekt ausgerüstet ist, steht einem auch nichts mehr im Wege und das Verbrennen von Kalorien und Körperfett steht nix mehr im Wege.

Ernährung zum Abnehmen

Um schnell abzunehmen, ist die richtige Ernährung ein grundlegendes Element. Hier sollte man auf Vollkornprodukte am Morgen und eiweißhaltige Lebensmittel am Abend setzen. Eine sehr gute Diät um schneller abzunehmen, ist die Low Carb Diät. Wie der Name schon sagt, sind bei der Low Carb Diät die Kohlenhydrate zu reduzieren. Diese Form der Diät ist auch als Eiweißdiät bekannt, da ein großer Teil der Nahrung aus Eiweiß besteht. Kraftsportler nutzen diese Eiweißdiät, um in der Definitionsphase schnell an Gewicht zu verlieren. Auch Sportler wollen schnell Abnehmen.

Wie nehme ich schnell ab?
Das ist wohl die Frage aller Fragen. Unzählige Gerüchte und Halbwahrheiten kreisen in den Köpfen der Betroffenen. Aussagen wie “Alles schon probiert” oder “Nix klappt bei mir” sind an der Tagesordnung. Die verschiedensten Diäten werden angeboten, doch was ist wirklich effektiv? Mit welcher Methode kann man gesund und schnell Abnehmen? Vor allem, wie halte ich nach der Diät mein Gewicht und verfalle nicht nach dem Abnehmen wieder in den berühmten JoJo-Effekt?

Schnell Abnehmen durch ein Kaloriendefizit
Fakt ist, ich muss ein tägliches Kaloriendefizit erreichen, um meinem Körper es zu ermöglichen, meine Fettreserven anzugreifen und aufzubrauchen.

Alle was ich dem menschlichen Körper am Tag an Nahrung zuführe, wird verwertet. Was in diesem Moment nicht an Energie gebraucht wird, speichert der Körper für “schlechte Zeiten”. Damit ich dem Ziel des schnellen Abnehmens nährer rücken kann, muss ich genau diesen Prozess umkehren. Ich will also, dass mein Körper nicht speichert, sondern verbraucht. Hier kann ich auf der einen Seite die tägliche Kalorienzufuhr einschränken, also weniger esse. Auf der anderen Seite kann ich den täglichen Kalorienumsatz steigern. Dies erreiche ich zum Beispiel mit Bewegung oder Sport. Beides zusammen ergibt eine sehr gute Grundlage, um schnell abzunehmen.

Copyright © 2019 www.slim-med24.com Alle Rechte vorbehalten